Vorstellung des Festivals

Ein einzigartiges Festival in der Schweiz

Alle zwei Jahre organisiert das römische Museum das Internationale Festival der Archäologischen Filme von Nyon. Es wurde bereits achtmal durchgeführt - in den Jahren 1999, 2001, 2003, 2005, 2007, 2009, 2011 und 2013. Nyon ist dadurch der erste schweizerische Treffpunkt für Anhänger der archäologischen Filme geworden und schliesst sich damit einer Reihe von gleichartigen Festivals in Frankreich (Bordeaux, Amiens, Besançon), Deutschland (Kiel), Italien (Rovereto, Bologna), Belgien (Brüssel), Spanien (Oiasso) und Griechenland (Athen) an.

Das Museum möchte mit dem Festival vor allem der Allgemeinheit die Möglichkeit geben, viele verschiedene Themen und Ansichten aus der weiten Welt der Archäologie zu entdecken. Diese tatkräftige Wissenschaft zieht schliesslich das Interesse eines weiten Publikums auf sich. Dokumentationen sind sicher einer der besten Wege, ihre zahlreichen Facetten zu zeigen. Es gibt bereits eine grosse Anzahl von hochqualitativen archäologischen Filmen, die von grossen Filmgesellschaften oder Institutionen wie Museen, archäologischen Unternehmen oder Ämtern, begeisterten Amateuren usw. produziert werden.

Die besten Produktionen werden jeweils von einer Jury ausgezeichnet, deren fünf Mitglieder sowohl aus der Welt des Films als auch aus der Archäologie kommen. Ausserdem wird ein Publikumspreis vergeben.

Das Festival wird normalerweise alle zwei Jahre im März durchgeführt.

 

Das nächste Festival findet von 21 bis 25 März 2017!





Unterstützen Sie das römische Museum!

Unterstützen Sie das römische Museum! mehr

Wollen Sie das römische Museum unterstützen?

Treten Sie der AMN (Association des Amis des Musées de Nyon) bei oder spenden Sie für das römische Museum!